Anregung für einen Lärmschutz in der Eisenbahnstraße

Die CDU-Gemeinderatsfraktion hat folgende Anfrage an die Stadtverwaltung gerichtet:

„Im Zuge des Abrisses der Gebäude der ehemaligen Fahrleitungsmeisterei der Bahn an der Eisenbahnstraße ist eine Absicherung zum Gleisbereich erforderlich. Deshalb bitten wir zu prüfen, welchen Aufwand die Errichtung einer Lärmschutzwand in diesem Bereich verursachen würde.

In diesem Zusammenhang bitten wir auch um Kontaktaufnahme mit der DB Netz AG hinsichtlich der weiteren Planungen zum Ausbau der Lärmschutzwände im Bereich Plochingen nach der Fortschreibung der Lärmsanierungsplanung an Schienenwegen und um Bewertung der Situation nach dem Wegfall der Gebäude im Bereich der Eisenbahnstraße“.

« Innenstadthandel benötigt Anreize Wechsel in der CDU-Fraktion: Gerlinde Ziegler geht, Karel Markoc rückt nach »